Projekte

Webbasiertes MMI mit node.JS und vue.JS

Um ein Ereignisdetektionssystem im Bereich Tunnelsicherheit zu visualisieren, haben wir ein Webbasiertes MMI entwickelt. Node.JS, MySQL, ein REST und Socket.IO Server übernehmen die Aufgabe des Backend. Das Frontend wurde mit Vue.js entwickelt. Die Benutzerverwaltung erfolgt via LDAP und UrXml Schnittstelle. Die UrXml Schnittstelle liefert via TCP Socket PKCS#1 signierte Benutzerdaten, welche Rollen, Gruppen und Anwenderklassen definieren. Mit einem zentralisierten Single Sign On (SSO) Service wird sichergestellt, dass ein einmaliges Login auf mehreren Anwendungen verwendet werden kann.

SIMATIC ODK 1500S – C/C++ REST und TCP Socket Client

Im Bereich Tunnelsicherheit wurde mit SIMATIC ODK 1500S – C/C++ ein REST Client zur Anbindung an das Backend eines Webbasierten MMI sowie ein TCP Socket Client zum Empfangen von Daten ab einem Ereignisdetektionssystems entwickelt. Die in der Eclipse SDK entwickelten Bausteine können als SCL Quellen in TIA V15.1 importiert, übersetzt und mit z.B. FUB aufgerufen werden. Damit die Bausteine auf der SPS ausgeführt werden können, muss eine Binary-Datei raufgeladen werden.

Unified Automation C# .Net OPC UA SDK Server Applikation

Im Bereich Tunnelsicherheit haben wir eine Unified Automation C# Net OPC UA SDK Server Applikation entwickelt, welche die Daten via socket.IO vom darunterliegenden System liest und via REST Methoden schreibt. Modelliert wurde das Ganze mit dem Unified Automation UaModeler, entwickelt mit Microsoft Visual Studio 2017 und getestet mit dem Unified Automation UaExpert OPC UA Client.

Eiswasserverteilung mit Rockwell ControlLogix und AVEVATM System Platform

Im Bereich Lebensmittelproduktion wurde eine neue Eiswasserverteilungsanlage mit einem mehrfach redundanten Pumpensystem gebaut. Dabei haben wir die komplette Automation geliefert; FDS anhand URS, MSR Adressierung, SPS Software und HMI Software, inkl. Elektroschema und Schaltschränke, welche beide von einer Partnerfirma angefertigt wurden. Zum Einsatz kommen hier eine Rockwell Automation ControlLogix 1756-L72 für die Steuerung der Anlage und eine aktuelle Version der AVEVATM System Platform für die Visualisierung.

Modernisierung WEBfactory Gebäudeleitsystem

Ein Gebäudeleitsystem ursprünglich realisiert mit WEBfactory 3.3 Silverlight, wurde auf WEBfactory 3.6, dann auf WEBfactory 3.8 i4 migriert. Neu kommen Technologien wie HTML5, JavaScript und Responsive Design zum Einsatz. Das Projekt umfasst ca. 12’000 Datenpunkte aus darunterliegenden Beckhoff-Steuerungen, welche via Beckhoff ADS Connector mit WEBfactory verbunden werden.

Modbus, OPC edgeGate, eWon, SMS und E-Mail Alarmierung

Im Bereich Gebäudeautomation werden diverse Alarme von 43 WAGO 750-881 Ethernet Controller via Modbus TCP auf mehrere softing edgeGate kommuniziert. Von da gelangen die Alarme via edgeGate OPC UA Server auf den eWon Flexy205 OPC UA Client und landen schlussendlich via E-Mail oder SMS (GSM/GPRS Modem) auf den Smartphones der Facility Manager

880 Alarme via Beckhoff ADS auf OPC UA Gateway

Im Bereich Gebäudeautomation werden 880 Alarme von 19 Beckhoff CX90xx Steuerungen via ADS von einer Beckhoff CX5210 gelesen und via OPC UA Alarms and Conditions publiziert. Die Alarme werden von einem Alarmserver eines Drittanbieters via OPC UA Client gelesen und weiterverarbeitet.

SIMATIC S7-1500 kommuniziert direkt mit Rockwell 1756-L7x/L8x

Bei einem Kunden wurden diverse neue Anlagen geplant. Da Verbindungen zwischen Siemens und Rockwellsteuerungen nötig waren, wurde eine kundenspezifische Implementierung der « Open user communication » TCP Sockets erstellt und dokumentiert. Dadurch können zukünftig spezielle Hardware, wie z.B. DP/DP und PN/PN Koppler auf Seite Siemens sowie Profibus – bzw. Profinet-Karten auf Seite Rockwell eingespart werden. Das wurde besonders vom Unterhalt begrüsst, da weniger Ersatzteile gelagert und im Fehlerfall weniger Geräte konfiguriert werden müssen. Die Lösung wird erfolgreich produktiv eingesetzt.

TIA Portal Comfort Panel

Eine Versuchsanlage zur Dosierung von Enzym in Milchprodukte wurden an einem Standort abgebaut und an einem neuen Standort wiederaufgebaut. Diese Anlage und ein identischer zweiter Nachbau werden zukünftig produktiv genutzt. Unsere Aufgabe bestand darin, ein neues HMI für beide Anlagen zu erstellen sowie die Anlagen mit dem Anagenbauer und dem Endkunden in Betrieb zu nehmen.

AVEVATM   Edge

Als einer der ersten Integratoren in Schweiz hatten wir die Gelegenheit, eine Webbasierte AVEVA TM Edge mit Mobile Access umzusetzen. Dabei ging es um eine Ablösung eines bestehenden Webbasierten Gebäudeleitsystems, dass modernisiert werden sollte. Neu wird das System auf einem Siemens IPC847D mit Windows 10 LTSB IoT Enterprise, einem Softing dataFeed OPC Server für Modbus TCP und 8 Stück 15-Zoll Kontron Web-Touch-Panel Thin Clients betrieben.

Full Stack Development – vom CNC G-Code bis zum webbasierten Rezeptur- und Auftragsverwaltungs-Front-End

Im Bereich Werkzeugmaschinenbau hat das Interweave Team als Allround-Entwickler in unterschiedlichen Gebieten des Automation-Engineering und der Software-Entwicklung aktive, begleitenden und überwachende Funktionen wahrgenommen. Codesys V3 SPS , Codesys SoftMotion (G-Code), Codesys V3 HMI, Bihl + Wiedemann Sicherheitsteuerungen, Schneider Electric Servo Drives, ABB Roboter Studio IRB4600 und ein Microsoft SQL .NET Framework basiertes Batch Management und Exekution System, mit webbasiertem Rezeptur- und Auftragsverwaltungs-Front-End (AngularJS, HTML5, CSS3) , waren in unserem Portfolio

HTML5-WEB-HMI

Die bestehende Silverlight Applikation musste eins zu eins neu als HTML5 Web-HMI erstellt werden. Der Grund dafür war, dass der Kunde keine Browser Plug-ins mehr erlaubt. Die anzuzeigenden Daten stammen aus einer MySQL-Datenbank, die laufend von den Feldgeräten aktualisiert wird. Bei dieser Applikation handelt es sich um eine Visualisierung einer Verkehrsfernsehanlage eines Tunnels.